Haare

Sie wünschen sich wieder dichteres Haar?

Es gibt unterschiedliche Ursachen für Haarverlust und das „Dünnerwerden“ der Haare.

Die Folgen sind immer gleich: ein verringertes Selbstbewusstsein und das Gefühl, "alt zu sein".

In unserem Hyaluroninstitut haben Sie folgende Möglichkeiten, um Ihren Haarverlust zu verlangsamen und/oder zu stoppen und Ihr Haarwachstum wieder anzuregen:


Mesohair-Behandlung

Bei der Behandlung der Kopfhaut wird durch feinste Kanülen Ihre individuell angefertigte Wirkstoffkombination aus Vitaminen, Aminosäuren, nährenden Spurenelementen, Mineralstoffen und Organpräparaten eingebracht.

Mittels Diffusionsprozess werden innerhalb kurzer Zeit die Wirkstoffe in der gesamten Kopfhaut verteilt.
Die Mesohair-Behandlung soll für eine intensivere Zirkulation des Blut- und Lymphflusses sorgen, das Gewebe wird entsäuert, die Nährstoffversorgung um die Haarwurzel verbessert sich. Der Weg für die Regeneration der Zelle ist frei.

Wir empfehlen eine Blut-Laboranalyse zur Abklärung des Nährstoff- und Vitaminhaushaltes, sowie chronischer Krankheiten wie z.B. die der Schilddrüse. Gerne können wir dies in unserer Gemeinschaftspraxis für Naturheilkunde durchführen. Private Krankenkassen und Zusatzversicherungen übernehmen in der Regel die Kosten für die Laboranalyse.


PRP Hair

Eigenserum-Therapie mit Plasma / Platelet Rich Plasma (PRP): 100% biologisch und verträglich

Das reinjizierte, körpereigene Plasma befeuert die Zellregeneration, die Haarwurzel wird mit Nährstoffen, Spurenelementen, Organpräparaten und Sauerstoff versorgt.

Sie ist somit wieder in der Lage das Haarwachstum anzuregen. 

Die PRP Hair Behandlung basiert auf körpereigenen Substanzen und ist daher für alle verträglich.


 

Sowohl bei der Meso-Hair wie auch bei der PRP-Hair Behandlung müssen Sie etwas Geduld mitbringen.
Es dauert bis zu einem Jahr, bis die Haarwurzel sich regeneriert hat und ihr Haar wieder sichtbar wächst.

Sie können das Ergebnis durch die Einnahme von Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen optimieren sowie durch eine Infusionstherapie.